Trainingsworkshop

Viele Projektteams kommen nur langsam ins Rollen und verlieren dadurch wertvolle Zeit für die inhaltliche Arbeit. Oft hat das Team in dieser Zusammensetzung auch noch nie zusammengearbeitet, besitzt unterschiedliche fachliche Hintergründe und ist manchmal sogar in unterschiedlichen methodischen Projektmanagementschulen ausgebildet worden.

Es fällt dem Team deshalb schwer, ein gemeinsames Bild zur Zielsetzung, zur Vorgehensweise und zur Art der Zusammenarbeit im Projektteam zu entwickeln.

In unserem Trainingsworkshop ist nur wenig Platz für die reine trockene Theorie. Die Teilnehmenden arbeiten live an einem Projekt, das gemeinsam im Team gestartet wird. Selbstverständlich starten wir das Projekt mit der Entwicklung gemeinsamer Bilder.

Wir klären zum Projektstart alle wichtigen Punkte des Projektes:

  • Projektvision und -auftrag
  • Kultur der Zusammenarbeit
  • Projektvorgehen: Architektur und Roadmap
  • Stakeholderanalyse mit Maßnahmen
  • Rollen im Projekt
  • Projektplanung: Aufgaben, Zeiten, Ressourcen
  • Risiken
  • Interne Kommunikation
  • Controlling und Berichterstattung

Jeder Schritt startet mit einer kurzen theoretischen Einführung, die anschließend ganz konkret für das Projekt angewendet wird. Am Ende haben Sie ein durchgeplantes Projekt, geklärte Zusammenarbeit des Projektteams sowie klare nächste Schritte, die zu gehen sind.

Die Inhalte des Trainingsworkshops entsprechen im Wesentlichen dem Seminar „Modernes Projekt- management“. Während dort an drei unterschiedlichen Projekten gearbeitet wird, arbeiten die Teilnehmer*innen hier an einem gemeinsamen Projekt, dem damit mehr Zeit gewidmet werden kann.

An diesem Workshop nehmen entweder alle Teammitglieder oder – bei sehr großen Vorhaben – nur das Kernteam teil. Oft wird im Rahmen des Workshops ein Austausch mit dem Auftraggebendem und/oder der Lenkungsgruppe eingeplant.

Damit sich alle Beteiligten ganz auf die Inhalte konzentrieren können, wird dieser Workshop von Consensa-Berater*innen professionell moderiert. Jeder Schritt im Workshop wird vorher kurz erklärt, sodass implizit auch theoretische Kenntnisse und ein gemeinsames Verständnis zur verwendeten Methodik entsteht. Dabei wird die Kompetenz aller Beteiligten genutzt, um gemeinsame Bilder zum gewünschten Nutzen, zum Ablauf und zum angestrebten Ergebnis zu entwerfen.

Abhängig von der Projektaufgabe und der Planbarkeit des organisatorischen Kontextes, bedienen wir uns in einem meist hybriden Ansatz mit einer Kombination aus agilen und klassischen Methoden. Zusätzlich setzen wir Methoden der Kulturentwicklung, der systemischen Beratung und der humanistischen Psychologie ein, die besonders bei der Teambildung wertvolle Dienste leisten.

Bei der Moderation dieser Workshops bleiben wir neutral, bringen aber Anregungen aus unserer umfassenden, branchenübergreifenden Praxis ein. Dadurch können wir oft Querbezüge herstellen und mit unserer besonderen Fachkompetenz meist in Form von Fragen oder inhaltlichen Vorschlägen stimulieren.

Für diesen Workshop setzen wir nur beratungserfahrene Trainer*innen ein. Um die Wirksamkeit der Teilnehmenden zu optimieren, arbeiten wir in Teams ab 9 Personen mit 2 Moderator*innen.

Abhängig von dessen Inhalt und Umfang kann der Trainingsworkshop bei einer späteren Qualifizierung oder Zertifizierung angerechnet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Change Management

Komplexe Projekte ziehen Veränderungen für Menschen nach sich. Gutes Change Management sorgt für Akzeptanz bei allen Beteiligten, damit die erarbeiteten Ergebnisse sicher umgesetzt werden können.

Team

Lernen Sie unser Team kennen.

Veranstaltungen

Bei unseren Veranstaltungen vernetzen wir Kunden und interessierte Gäste miteinander. Wir laden Sie herzlich ein!

Geben Sie einen Suchbegriff ein