Design Thinking

Design Thinking hat nicht nur mit Produktqualität und -ästhetik zu tun. Es bezeichnet vielmehr einen methodischen Rahmen für einen strukturierten Arbeitsprozess, der von Designern genutzt wird, um komplexe (soziale) Herausforderungen innovativ zu lösen. In den letzten Jahren hat sich Design Thinking in vielen Unternehmen als Arbeitsweise zur Lösung komplexer Probleme mit heterogenen Teams etabliert.

buchen

Beschreibung

In unserem Seminar „Design Thinking“ erleben die Teilnehmer*innen diese Art des Lösungsansatzes als Innovationsmethode. Wir vermitteln die notwendigen Methodenbausteine sowie geeignete Tools und Kompetenzen der Moderation, die im Prozess des Design Thinking benötigt werden. Mit diesem Wissen können die Teilnehmer*innen diesen Weg erfolgreich in Projekten anwenden.

Design Thinking startet zunächst damit, im Team gemeinsame Bilder über die Natur des Problems konsensorientiert zu entwickeln. Der folgende Prozess der Ideenfindung erarbeitet sich dann rückwärts, gedanklich beginnend beim gewünschten Ergebnis. Dies erfordert ein kontinuierliches Reflektieren von Teilergebnissen, um wirklich valide Lösungsansätze zu gewinnen, die sich dann in einem abschließenden Praxistest bewähren können.

Projektmanager lernen die Design Thinking-Methode kennen, reflektieren das Gelernte an eigenen Projekten und wenden dieses anschließend an. Wir vermitteln die wichtigsten Moderationstools für diesen Prozess und worauf bei der Moderation zu achten ist.

Unser Training beinhaltet die wichtigsten Themen rund um Design Thinking:

  • Moderationskompetenz
  • Unterscheidung von Problemraum und Lösungsraum
  • Anwendung und Reflexion der Methode

 

Der Themenbereich Moderationskompetenz ist wesentlicher Bestandteil des Seminars. Die Projektleiter*innen lernen, wie durch aktives Zuhören in der Gruppe und adäquates Fragen im laufenden Prozess gemeinsame Bilder geschaffen werden können. Durch Visualisierung, zum Beispiel mit Piktogrammen, werden die Bilder nachvollziehbar dokumentiert.

Im Design Thinking wird „vom Ende her gedacht“. Dies stellt eine besondere Herausforderung an die Moderation des Prozesses bzw. an die Kompetenz des Moderators dar. Die Teilnehmenden lernen mit Hilfe der „3-Schritt-Moderation“, die Gruppe im Design Thinking Prozess anzuleiten sowie Feedback und Reflexion zu ermöglichen.

Praxisnahe Übungen, vorzugsweise an ausgewählten Beispielen aus Ihrem Unternehmen, helfen, das Gelernte zu vertiefen und den Transfer in den Projektalltag zu erleichtern. Somit lassen sich später im Unternehmen insbesondere auch bei herausfordernden Situationen Lösungen entwickeln.

Wir empfehlen, das Training auf zwei Tage zu verteilen.

  • Organisatorisches

    Unsere Inhouse Trainings passen wir individuell an Ihr Unternehmen an und berücksichtigen selbstverständlich unternehmenseigene Standards und Prozesse. Wir orientieren uns an Ihren speziellen Bedürfnissen und Wünschen und stellen Ihnen die perfekte Kombination zusammen.

    Unsere Seminare haben einen hohen Übungsanteil. Die Teilnehmer*innen erhalten kurze Inputs zu den Themen und probieren die Methoden anschließend in kleinen Gruppen an Ihren eigenen Projekten aus. Im Training bleibt viel Zeit für Erleben, Reflexion und Feedback.

    Zusammenarbeit ist der wesentliche Erfolgsfaktor in Projekten. Deshalb widmen wir dem Aspekt der Teamentwicklung besonders viel Aufmerksamkeit. Unsere Trainingsdidaktik und Moderation ermöglicht ein gemeinsames Lernen, welches sich positiv auf die Teamdynamik und Kultur der Zusammenarbeit auswirkt. So werden gelernte Inhalte gemeinsam gelebt und verfestigen sich im Alltag.

    Unser Team besteht aus erfahrenen Projektleiter*innen, Berater*innen und Allroundtalenten, die alle nach dem von Consensa entwickelten Projektverständnis und nach den Consensa-Kulturstandards wie Wertschätzung und Augenhöhe, Transparenz und Klarheit, Fehler- und Lernkultur sowie Konfliktkultur arbeiten. Ein großer Teil ist seit Jahren fest bei Consensa angestellt und sehr breit qualifiziert.

    Individuell zugeschnittene Inhouse-Trainings können selbstverständlich auch „Training on the job“ sein. Je nach Thema, Zusammensetzung der Gruppe und Projektaufgaben geben wir innerhalb des Workshops kurze Inputs zu aktuellen Fragestellungen und Herausforderungen des Projektteams und arbeiten im Workshop gemeinsam am konkreten Projekt. So profitiert Ihr Projekt(-team) ganz individuell von der Beratungskompetenz aus branchenübergreifender Praxis- und Projekterfahrung von Consensa.

    Grundsätzlich empfehlen wir eine Trainingsdauer zwischen einem und drei Tagen, abhängig von Thema und Ihren speziellen Anforderungen.

    Inhouse Trainings können in Ihrem Hause oder alternativ in unseren Seminarräumen in Hamburg am Sankt Pauli Fischmarkt stattfinden.

    Sprechen Sie uns an, wir erstellen Ihnen gern ein maßgeschneidertes Angebot für Ihre individuellen Herausforderungen.

    Design Thinking

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere Räume

Erkunden Sie unsere ideal ausgestatteten Räumlichkeiten.

Team

Lernen Sie unser Team kennen.

Veranstaltungen

Bei unseren Veranstaltungen vernetzen wir Kunden und interessierte Gäste miteinander. Wir laden Sie herzlich ein!

Geben Sie einen Suchbegriff ein