Andreas Gailus

In Projekten entwickeln Menschen auf schnelle Weise neue Ideen, und vor allem – und hier wird es spannend finde ich – können diese Ideen besser zur ganzen Wirkung kommen. Denn es sind oftmals eher die eigenen Ideen, die wie das sprichwörtlich eigene Baby behandelt werden.

Die Projektarbeit bietet Organisationen und Menschen diesen Kreativ-Vorteil an, und will dazu natürlich gut gemanagt sein. Die PIP Ausbildung von Consensa bildet hierzu auch meine Grundlage und zugleich Schule für ein konsequent prozessorientiertes Vorgehen.

Für Consensa berate und moderiere ich Prozesse in Projekten zur Betriebskultur, zum Fehlzeitenmanagement oder in Veränderungsprojekten.

Im Magister-Studium der Fächer Wirtschaftswissenschaften, Sportwissenschaften, Deutsche Philologie und Politik wurde ich bereits für verschiedene Perspektiven und „Sprachen“ sensibel. Meine Ausbildung in systemischer Organisationsentwicklung trägt hier ihr übriges bei: der Perspektivwechsel hilft in persönlichen, teamorientierten oder organisatorischen Veränderungen enorm. Und genau das ist mit Projektarbeit besser möglich.

Als Berater von Consensa werde ich – sofern gewünscht - für Klienten und Teams co-kreativ, um passende Projekt- und Organisationsentwicklungspläne zu designen.
Meine langjährigen Erfahrungen als Prozessberater zum Aufbau von Gesundheitsmanagement-Systemen in Projekten für Großunternehmen kann ich somit gut einbringen.

Seit 2012 lehre ich an der PH in Heidelberg die Projektmanagement Basics.
Ich lebe in Stuttgart und genieße von dort aus seit Neustem das Wintercampen in den Bergen.