Rückblick Sundowner

09.04.2019 -


Diesesmal, dank des Campari-O, mit dem Sonnenuntergang im Glas statt über der Elbe. Aber das tat der Stimmung keinen Abbruch. Die Besucher waren wie immer bunt gemischt. So waren Teilnehmende aus den vorher stattgefundenen Trainings gleich dageblieben und Consensa-Interessierte sogar aus Hannover angereist, um das Consensa-Feeling hautnah zu erleben.
Die selbst genannten Erkennungszeichen der Gäste gingen von „am kleinkarierten“, über „das strahlende Lächeln“ bis hin zur „verstopften Nase“.

Ein besonderes Highlight war der Besuch einer seit über 25 Jahren mit Consensa verbundenen Kundin, die eine der ersten Teilnehmerinnen der PiP-Trainings war.
Neben fachlichen Gesprächen und persönlichem Austausch wurde natürlich auch der Kickertisch nicht links liegen gelassen. Die Competition wurde erst beendet, als zu später Stunde nicht mehr genug Spieler bereitstanden, wird aber sicher beim nächsten Mal direkt wieder aufgenommen.