Marie Urhahn

In den Köpfen und Herzen eines (Projekt-)Teams steckt meist schon
alles, was es für gute Lösung und Zielerreichung braucht. Projekte scheitern nicht an mangelnder fachlicher Kompetenz, sondern an der Qualität der Zusammenarbeit.

Um auch in komplexen Zusammenhängen die oftmals sehr unterschiedlichen  Perspektiven  und Fähigkeiten nutzbar zu machen, braucht es jedoch gute Rahmenbedingungen, geeignete Strukturen und eine gelungene Kommunikation.

Als Psychologin weiß ich, wie wichtig transparente und partizipative Entscheidungsprozesse als Grundlage für gemeinsames Arbeiten sind und wie es gelingen kann, Unterschiedlichkeit im  Team als Stärke zu nutzen. Die Kohäsion und Energie, die entstehen kann, wenn ein Team das Projektergebnis als gemeinsames Ziel versteht, begeistert mich immer wieder.

In meine Arbeit als Beraterin und Trainerin bei Consensa bringe ich systemisch-analytisches  Denken, Kreativität und Freude an Dynamik ein. In herausfordernden Situationen helfen mir meine Erfahrungen aus dem Bereich der Konfliktmoderation. Ich finde es spannend und erfüllend, Menschen, die sich in Projekten und Veränderungsprozessen befinden, unterstützen zu dürfen. Meine Schwerpunkte liegen dabei – meinem psychologischen Hintergrund entsprechend – auf den Themen Zusammenarbeit, Kultur, Moderation, Konfliktmanagement und Change Management.